ACACIA Loge Nr. 889 Was wir erwarten... Bienenfleiß

Freimaurerei ist keine beliebige Freizeitbeschäftigung, der man sich aus einer Laune heraus widmen sollte. Zu schnell verfliegt die Faszination des Neuen und Ungewohnten. Zu unbedeutend ist das vermeintlich einflussreiche Netzwerk der Bruderschaft.

Die Königliche Kunst ist ein lebenslanges Bemühen um Erkenntnis in einem intimen Kreis von Geistesverwandten. Nicht ohne Grund bezeichnen wir die wöchentlichen Treffen als Arbeit. Wahre Erkenntnis kann nicht vermittelt werden, sondern will individuell erworben sein.

Von alters her muss die Initiative zur Mitgliedschaft in einer Loge vom Interessenten selber ausgehen. Denn Freimaurerei missioniert nicht, sondern unterbreitet ein Angebot zur persönlichen Weiterentwicklung. Die Lehrmethode ist ein traditionelles Framework, das auf westlichen Symbolen und Allegorien basiert. Mit in Jahrhunderten bewährten Ritualen soll der individuelle Erkenntnisprozess gefördert werden.

Tugendhaftes, ethisches Handeln ist weder primäres Ziel noch Zweck der freimaurerischen Methode sondern zugleich deren Voraussetzung und Konsequenz.

Die Bereitschaft und der Wille, sich lebenslang der freimaurerischen Arbeit zu widmen, sich in eine Bruderschaft einzuordnen sowie die damit verbundenen materiellen und ideellen Pflichten dauerhaft zu erfüllen, sind notwendige Bedingungen für die Aufnahme in die ACACIA Loge.

Allegorischer Bau